BPOL-FL: NMS – Streitigkeiten im Zug: Bundespolizist vollstreckt Haftbefehl

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: NMS – Streitigkeiten im Zug: Bundespolizist vollstreckt Haftbefehl
Bewerte bitte diesen Beitrag

Neumünster (ots) – Sonntagabend fuhr ein Beamter der Bundespolizei in Uniform im Regionalexpress von Neumünster nach Rendsburg. Kurz nach der Abfahrt wurde er Zeuge einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau. Im Verlauf der Streitigkeiten schmiss der Mann das Handy der Frau auf den Boden, wobei dieses zerstört wurde.

Der Bundespolizist schritt ein und ermittelte zunächst die Personalien der Beiden. Es stellte sich heraus, dass der 26-jährige Mann mit Haftbefehl gesucht wurde. Er konnte jedoch die Strafe bezahlen. Die 20-jährige Frau erstattete Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.