BPOL-FL: Mann unter Drogeneinfluss greift Bundespolizisten und Rettungssanitäter an

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Mann unter Drogeneinfluss greift Bundespolizisten und Rettungssanitäter an
Bewerte bitte diesen Beitrag

Elmshorn (ots) – Samstagmorgen gegen 00.45 Uhr wurde ein junger Mann auf der Wache der Bundespolizei in Elmshorn vorstellig. Als die Beamten die Tür öffneten, schlug der Mann ohne Vorwarnung los. Der Beamte wurde im Gesicht getroffen. Da der Mann sich nicht beruhigen ließ und die Beamten weiter attackieren wollte, setzten die Bundespolizisten Pfefferspray ein. Es wurden Beamte der Elmshorner Polizei zur Unterstützung angefordert. Der Mann musste gefesselt werden.

Als ein alarmierter Rettungswagen eintraf, wurde ein Rettungssanitäter von dem 44-jährigen Russen attackiert und getreten. Die Fahrt ins Krankenhaus wurde durch Bundespolizisten und eine Streife der Polizei begleitet.

Der russische Mann gab auf der Fahrt an, er habe LSD konsumiert. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet. Ihn erwarten jetzt Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.