BPOL-FL: Hindenburgdamm – Bernsteinsammler verursacht Rettungseinsatz

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Hindenburgdamm (ots) – Heute Nachmittag wurde die Bundespolizei darüber informiert, die sich eine Person im Wattenmeer am Hindenburgdamm befinden soll. Da man nicht ausschließen konnte, dass sich die Person in Richtung Bahngleise bewegt, wurde die Bahnstrecke kurzfristig gesperrt.

Die Rettungsleitstelle setzte einen Rettungshubschrauber ein. Ebenfalls waren ein Rettungswagen und die Feuerwehr Morsum im Einsatz.

Die Person wurde letztendlich auf dem Hindenburgdamm angetroffen und von den Rettungskräften in Empfang genommen. Da die Bundespolizei heute nicht auf der Insel präsent war, nahm die Westerländer Polizei die Personalien des Mannes auf. Es handelt sich um einen 37-jährigen Mann vom Festland, der Bernstein sammeln wollte.

Die Bahnstrecke konnte nach kurzer Zeit wieder freigegeben werden. Acht Züge erhielten dadurch Verspätungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg - Keine Hinweise auf weitere Beteiligte nach Großeinsatz der Polizei

5 / 5 ( 1 vote ) Flensburg (ots) – Nach einem Großeinsatz der Polizei am Sonntagnachmittag (20.11.2016) in der Straße Neustadt in Flensburg ergaben die Ermittlungen der Kriminalpolizei, dass sich der 39-jährige Mann zum Zeitpunkt der Schüsse allein in dem Gebäude befunden haben dürfte. Anhand von Videoaufzeichnungen der zum […]