POL-FL: Oster-Ohrstedt: Frau stirbt nach Unfall auf B201

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Oster-Ohrstedt (ots) – Nach einem schweren Unfall am Montagnachmittag (05.07.21, 15:40 Uhr)) bei Oster-Ohrstedt ist eine 54-jährige Frau gestorben. Ihr 61 Jahre alter Beifahrer wurde lebensgefährlich verletzt.

 

Die Frau fuhr mit ihrem Audi auf der B201 von Treia Richtung Oster-Ohrstedt. Kurz hinter einem Bahnübergang gerät der Wagen aus bislang unbekannter Ursache ins Schleudern, kommt von der Fahrbahn ab und prallt gegen einen Baum. Der Audi kommt auf einem angrenzenden Feld zum Stehen und fängt an zu brennen. Beide Fahrzeuginsassen werden von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreit und mit lebensgefährlichen Verletzungen in Krankenhäuser ausgeflogen. Die 54-jährige Fahrerin verstirbt kurze Zeit später. 

Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.
Die B201 war für mehrere Stunden gesperrt. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg: Alkohol & Drogen auf E-Scooter - Viele Fahrer sind berauscht und unwissend!

Flensburg (ots) – Nahezu täglich werden in Flensburg die Nutzerinnen und Nutzer von E-Scootern unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen erwischt. Vielen scheint nicht bekannt zu sein, dass bei der Fahrt auf einem E-Scooter dieselben Vorschriften gelten, wie für einen Autofahrer. Einige sind regelrecht erstaunt und geben in den […]