POL-FL: Wees/Oxbüll – Einbrecherinnen auf frischer Tat ertappt, Polizei sucht dringend weitere Zeugen!

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Wees/Oxbüll (ots) – Am Montagvormittag (24.06.19), um 10.45 Uhr,
bemerkte eine Anwohnerin in der Nordstraße in Wees im Nachbarhaus
einen gegenwärtigen Einbruch. Sie konnte im Haus eine fremde Frau
erkennen. Eine zweite Frau stand auf der Terrasse offensichtlich
“Schmiere” und setzte, nachdem sie die Nachbarin wahrgenommen hatte,
einen Warnruf in Richtung der Einbrecherin im Haus ab. Die zwei
fremden Frauen versuchten durch den Garten zu flüchten. Der
67-jährigen Zeugin gelang es, eine der Frauen festzuhalten. Diese
leistete jedoch erheblichen Widerstand und griff die Nachbarin an.
Letztlich gelang auch ihr die Flucht in Richtung Nordstraße, wo
offensichtlich bereits ein grauer Skoda Kombi gewartet hatte. Beide
Frauen sprangen in das Fahrzeug, welches von einem Mann gelenkt
wurde. Die Zeugin konnte noch beobachten, wie die zwei Frauen in dem
Fahrzeug in den Kofferraum stiegen. Der PKW wurde auf der Nordstraße
gewendet und ist dann in Richtung Flensburg geflüchtet. Allerdings
soll es auf der Nordstraße zuvor in Richtung Glücksburg zu einem
Verkehrsstau gekommen sein, weshalb sich das Wenden des
Fluchtfahrzeugs schwierig gestaltete.

Wie sich später herausstellte, hatten die Einbrecherinnen zwei
Fenster des Einfamilienhauses gewaltsam geöffnet, um dieses dann zu
betreten und nach Wertgegenständen zu durchsuchen. Mit der
aufmerksamen Nachbarin hatten sie wohl nicht gerechnet.

Die Frauen werden wie folgt beschrieben: beide ca. 55 Jahre alt,
ca. 1,70 m groß mit langen schwarzen Haaren. Eine Frau trug einen
Strickpullover, die andere ein helles Oberteil.

Das K7 der Bezirkskriminalinspektion hat die Ermittlungen
aufgenommen und fragt:

Wer hat den grauen Skoda Kombi mit polnischen Kennzeichen oder die
beiden Einbrecherinnen bereits zuvor oder auch nach Tatbegehung
beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Fluchtweg des Skodas machen?
Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer
0461-4840 zu melden.

Noch ein Hinweis Ihrer Polizei: Fallen Ihnen in Ihrem Wohngebiet
verdächtige Personen oder Fahrzeuge auf, melden Sie diese
Beobachtungen bitte sofort unter dem Polizeiruf 110.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.