POL-FL: Stapel (Süderstapel) – Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr – Wer buddelt angespitzte Eisenstangen in den Boden? Polizei sucht Zeugen!

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Stapel (Süderstapel) (ots) –

Ein 39-Jähriger aus Süderstapel befuhr am 17.02.18 gegen 19.30 Uhr, mit seinem Pkw die Straße Op de Heid. Verkehrsbedingt musste er eine Reifenbreite auf den Grünstreifen rechts der Fahrbahn ausweichen, als er es plötzlich laut zischen hörte. Als er aus seinem Fahrzeug ausstieg, waren sowohl der rechte Vorderreifen, als auch der Hinterreifen beschädigt. In beiden Reifen war ein mehrere Zentimeter breites Loch erkennbar. Der 39-Jährige besah sich den Grünstreifen genauer und konnte einen spitzen Gegenstand entdecken, der aus dem Boden herausragte. Der Mann fertigte ein Foto und grub den Gegenstand aus der Erde aus. Es handelte sich um ein 20 cm langes 1/2″ Strahlrohr, welches angespitzt aus dem Boden ragte. Die Erde sah so aus, als hätte jemand das Rohr eingegraben und die Erde anschließend plattgedrückt. Glücklicherweise wurden nur die Reifen eines Pkw beschädigt. Nicht auszudenken, dass eine Person in diese Spitze getreten oder gefallen wäre.

Die Polizei Erfde hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer hat verdächtigte Personen im Bereich der Straße Op de Heid beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Stahlrohr machen? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04333-410 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Auf dem Weg zur Arbeit - 85 Gramm Marihuana im Rucksack

Flensburg (ots) – Heute Vormittag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Mann im Norden Flensburgs. Die Beamten nahmen den Geruch von Rauschgift wahr und entdeckten, nachdem der 40-Jährigen seinen Rucksack freiwillig geöffnet hatte, einen Klarsichtbeutel mit Rauschgift. Der Mann gab an auf dem Weg zur Arbeit zu sein und das […]