POL-FL: Klein Bennebek (SL-FL) – Nachmeldung zu “Zwei lebensgefährlich verletzte Personen nach Unfall mit vier Pkw”

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Klein Bennebek (SL-FL) (ots) – Nach derzeitigem Stand ereignete sich der gestrige schwere Verkehrsunfall folgendermaßen:

Ein 57-jähriger Fahrer eines Kleintransporters beabsichtigte am Donnerstag, gegen 17.40 Uhr, auf dem Eichenweg fahrend (von Klein Bennebek kommend) die Landesstraße 40 (Kropper Chaussee) geradewegs zu überqueren. Hierbei übersah der Mann einen vorfahrtsberechtigten Audi, der sich auf der L40 befand und aus Richtung Kropp kam. Die beiden Fahrzeuge kollidierten miteinander. Der 57-Jährige wurde hierbei lebensgefährlich verletzt, seine Beifahrerin kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Der Audi geriet anschließend in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem VW zusammen. Der 53-jährige Audi-Fahrer erlitt leichte Verletzungen, die entgegenkommende 46-jährige VW-Fahrerin wurde lebensgefährlich verletzt. Eine weitere Pkw-Fahrerin fuhr hinter dem VW und konnte einen Zusammenstoß mit diesem nicht mehr verhindern. Ob an dem Fahrzeug ein Schaden entstand, bleibt zu klären. Diese Fahrerin blieb unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Hüsby - Führerschein entzogen; griechischer Führerschein gefälscht

Hüsby BAB 7 (ots) – Freitagnachmittag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf dem Autobahnparkplatz Hüsby einen VW Golf mit drei Insassen. Der Fahrer händigte auf Verlangen einen griechischen Führerschein aus. Bei der fahndunsgmäßigen Überprüfung stellten die Beamten dann fest, dass dem 29-Jährigen seine deutsche Fahrerlaubnis entzogen wurde. Auch bei Inaugenscheinnahme […]