POL-FL: Harrislee – Wohnungsdurchsuchung führt zum Auffinden von mehr als 1,3 kg Cannabis und Bargeld

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Harrislee (ots) –

Im Zuge eines Ermittlungsverfahrens ergab sich der Verdacht, dass ein 26-jähriger Mann aus Harrislee mit Drogen handelt. Am Dienstagmorgen (05.10.21) wurde durch Beamtinnen und Beamte der Bezirkskriminalinspektion Flensburg auf Antrag der Staatsanwaltschaft Flensburg ein Durchsuchungsbeschluss vollstreckt.
In der Wohnung des jungen Mannes wurden neben weiteren Beweismitteln 1,3 kg Cannabisblüten, 40 g Haschisch und Bargeld im unteren vierstelligen Bereich aufgefunden. Der Tatverdächtige räumte ein, dass dieses zum Teil aus dem Verkauf von Betäubungsmitteln stammt. Der 26-Jährige wurde nach den weiteren polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg - Festnahme und anschließende Untersuchungshaft eines 28-Jährigen nach Identifizierung durch Kameraaufzeichnung

Flensburg (ots) –   Am frühen Sonntagmorgen (03.10.21) entwendete ein 28-jähriger Flensburger aus einem unverschlossenen Pkw auf einem Privatgrundstück in der Nordstadt einen Schlüssel. Er versuchte anschließend mittels dieses Schlüssels die Haustür des Einfamilienhauses zu öffnen, in dem die Hauseigentümer schliefen. Da es sich nicht um den Haustürschlüssel des Hauses […]