POL-FL: Harrislee – Brandserie in Harrislee, Hohe Mark 16 – Belohnungen in Höhe von 8000 Euro ausgelobt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Harrislee (ots) –

Die Polizei Flensburg ermittelt seit Anfang Februar 2022 in einer Brandserie im und am Mehrfamilienhaus Hohe Mark 16 in Harrislee.

Dabei wurden außerhalb und innerhalb des Wohnhauses an verschiedenen Stellen unterschiedliche Gegenstände in Brand gesetzt. Der schnellen Entdeckung von Anwohnern oder anderen Personen und dem zügigen Eingreifen der Feuerwehr ist es zu verdanken, dass in den allermeisten Fällen keine Personen verletzt wurden und der Schaden am Haus gering blieb. Das Hochhaus war stets im Anschluss bewohnbar.
Nunmehr hat die Staatsanwaltschaft Flensburg eine Belohnung in Höhe von 5.000 (fünftausend) Euro ausgelobt für sachdienliche Hinweise von Privatpersonen, die zur Ermittlung der Täterin oder des Täters führen. Die Herbeischaffung von Beweismitteln, die zur Überführung oder Ermittlung der Täterin oder des Täters führen, fallen ebenfalls unter die Auslobung. Von der Gemeinde Harrislee und der Wohnungsgesellschaft des betroffenen Hauses wurden zusätzlich Belohnungen in Höhe von zusammen 3.000 (dreitausend) Euro ausgelobt.
Sachdienliche Hinweise nehmen die Ermittler der Bezirkskriminalinspektion Flensburg unter der Rufnummer 0461-4840 entgegen. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen bestimmt und nicht für Beamtinnen und Beamte, zu deren Berufspflichten die Verfolgung von Straftaten gehört. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg - Bombendrohung zum Nachteil der jüdischen Gemeinde, zwei Jugendliche im Fokus der Polizei, Ermittlungen dauern an

Flensburg (ots) – Am vergangenen Donnerstagnachmittag (10.11.22), gegen 16.00 Uhr, wurde von einem unbekannten Anrufer eine Bombendrohung zum Nachteil der Jüdischen Gemeinde in Flensburg ausgesprochen. Die Drohung richtete sich konkret gegen die jüdische Synagoge in Flensburg in der Friesischen Straße. Die Mitarbeiterinnen der Synagoge wurden daraufhin von der Polizei evakuiert […]