POL-FL: Handewitt A7 – Betrunkener Däne mit 2,08 Promille

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Handewitt (ots) – Mittwochnachmittag, 03.09.14, gegen 15:40 Uhr, fiel ein Pkw Skoda mit dänischem Kennzeichen kurz vor der dänischen Grenz auf, der auf der A7 neben der Fahrbahn hielt.

Die durch die dänische Polizei informierte gemeinsame Streife (bestehend aus dänischer-, deutscher- und Bundespolizei) kontrollierte den Skoda und zwei männliche Personen, die sich neben dem Pkw aufhielten. Die eingesetzten Beamten nahmen sofort deutlichen Atemalkoholgeruch wahr.

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem möglichen Fahrer einen Promillewert von 2,08 und bei seinem Beifahrer 0,72.

Beide leugneten den Pkw gefahren zu sein. Nach Zeugenbeschreibung konkretisierte sich der Verdacht auf den 41- jährigen Dänen der einen Promillewert von 2,08 hatte.

Für weitere Maßnahmen wurden sie zur Bundespolizei nach Harrislee gebracht. Dort wurde eine Blutprobe gesichert, seine Fahrerlaubnis sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

POL-FL: Süderbrarup - Reetdachhaus brannte bis auf die Grundmauern nieder

Süderbrarup (ots) – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 04.09.14, gegen 02:00 Uhr, kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Brand eines alten Reetdachhauses im Heidbergweg in Süderbrarup. Das Reetdachhaus brannte nach kurzer Zeit in voller Ausdehnung, so dass die Feuerwehrkräfte es nur noch kontrolliert abbrennen ließen. Die Anwohner […]