BPOL-FL: Flensburg – Bundespolizisten verhaften gesuchten rumänischen Dieb

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen 10.00 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Flensburger Bahnhof einen Mann. Dieser wies sich mit einer rumänischen Identitätskarte aus. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass gegen den 46-jährigen Rumänen ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Diebstahls.

Da er die im Haftbefehl festgelegte Geldstrafe nicht begleichen konnte, wurde er ins Flensburger Gefängnis eingeliefert. Dort verbüßt er jetzt eine Ersatzfreiheitsstrafe von 36 tagen.

Bereits am Freitag hatte die Bundespolizei einen 27-jährigen Marokkaner verhaftet. Dieser wurde ebenfalls mit Haftbefehl gesucht. Die Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Erschleichen von Leistungen. Er konnte allerdings die Geldstrafe zahlen und entging somit einer Haftstrafe.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Next Post

POL-FL: Munkbrarup: Fahrzeug absichtlich in Brand gesteckt

Munkbrarup (ots) – Polizei und Feuerwehr wurden am 30.07.16 gegen 22:00 Uhr in die Aulücke nach Munkbrarup entsandt, schwarzer Rauch deutete auf ein Feuer hin. Im Bereich Richtung Tierfriedhof wurde ein brennender PKW festgestellt, in unmittelbarer Nähe am Gebäude eines Hundevereinsheims frische Hakenkreuzschmierereien. Der Ford brannte aus, wurde anschließend zur […]