POL-FL: Gesunkenes Schiff verursacht Gewässerverunreinigung

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – 

Freitagmorgen gegen 08:43 Uhr bemerkte die Wasserschutzpolizei Flensburg im Hafenbecken Höhe Kanalschuppen eine größere Gewässerverunreinigung durch Dieselkraftstoff und Öl. Schnell war der Verursacher gefunden, am Liegeplatz im Gastseglerhafen in Flensburg war ein ca. 10 m langes Stahlschiff gesunken und lag auf Grund. Die Verunreinigung konnte durch die Berufsfeuerwehr Flensburg auf den Bereich des Liegeplatzes begrenzt werden, dadurch wurde eine weitere unkontrollierte Ausbreitung verhindert. Voraussichtlich wird das Schiff erst in der kommenden Woche geborgen, da ein entsprechend starker Kran erst noch nach Flensburg beordert werden muss. Erst danach können Ermittlungen zum Untergang des Schiffes durchgeführt werden. Der Eigner lebt in Süddeutschland und wurde bereits benachrichtigt. 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Öffentlichkeitsarbeit Norderhofenden 1 24937 Flensburg Marina Bräuer Telefon: 0461-484 2120 o. 0151-167 12 669 Fax: 0431-988 6 348464 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

POL-FL: Tarp - Umspannwerk: 500 kg Stromkabel abtransportiert, Zeugen gesucht

Tarp (ots) – In der Zeit von Donnerstag, 29.01.15, 15:00 Uhr, zu Montag, 02.02.15, 08:30 Uhr, verschaffte man sich gewaltsam Zutritt zum Gelände eines Umspannwerkes an der Flensburger Straße (L247) in Tarp und entwendete 500 kg Stromkabel. Um auf das Gelände zu gelangen, schnitt man den Maschendrahtzaun der zur Flensburger […]