POL-FL: Flensburg: Vier Fahrten unter Drogeneinfluss in unter 90 Minuten festgestellt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Am Dienstagnachmittag (06.10.2020) stellten Beamte des 1. Polizeireviers Flensburg innerhalb eines Zeitraumes von nur knapp 90 Minuten vier Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführer fest, die im Verdacht stehen, unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren zu sein. Die vier Pkw wurden im Stadtbereich Flensburg kontrolliert.

Ein 43-jähriger und ein 22-jähriger Fahrzeugführer sowie eine 21-jährige und eine 20-jährige Fahrerin wurden kontrolliert. Bei allen vieren fiel der Drogenvortest positiv aus, woraufhin Blutprobenentnahmen angeordnet und durchgeführt wurden. Entsprechende Verfahren wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Anna Rehfeldt Telefon: 0461 / 484 2009 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4727600 OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Kappeln: Verkehrsunfall, Verursacher flüchtig

Kappeln (ots) – Am Dienstagvormittag (06.10.2020) gegen 10.20 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in der Wassermühlenstraße in Kappeln.   Ein 66-jähriger Fahrzeugführer fuhr nach ersten Erkenntnissen mit seinem schwarzen Pkw stadtauswärts, als ihm ein gelber Lieferwagen mit Dachträger entgegenkam. Eine Sicherung des Dachträgers löste sich und prallte gegen das […]