BPOL-FL: Zurückweisung durch dänische Polizei: Gesuchter polnischer Dieb zahlt Geldstrafe bei Bundespolizei

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Harislee (ots) – Gestern Mittag wurden zwei polnische Männer in einem polnischen Fahrzeug von der dänischen Polizei an der Grenze zurückgewiesen und an die Bundespolizei übergeben.

Bei der Überprüfung der beiden Männer stellte sich heraus, dass gegen den Beifahrer ein Haftbefehl vorlag. Er wurde von der Staatsanwaltschaft wegen Diebstahls gesucht. Er wurde verhaftet und mit zur Dienststelle der Bundespolizei genommen.

Nach der Eröffnung des Haftbefehls konnte durch einen Bekannten die Gelstrafe in Höhe von 473,50 Euro beglichen werden. Ihm blieben somit 40 Tage Ersatzfreiheitsstrafe im Gefängnis erspart.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Ellund/Handewitt - Traktor fährt in Schulbus - Zum Glück keine Verletzten

Handewitt/Ellund (ots) – Heute (27.09.17), um kurz vor 12.30 Uhr, wollte ein Traktorfahrer mit seinem Traktor die Erntearbeit vorerst beenden. Dadurch, dass der Feldrand des Feldes, auf dem er gearbeitet hatte, dicht bewachsen war, “tastete” er sich langsam auf die Straße Ellund-West, einer Nebenstrecke zwischen Handewitt und Meyn. Auf dieser […]