POL-FL: Flensburg: Nachtragsmeldung zur angekündigten Amoktat an Schule

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Flensburg (ots) – Der am Mittwochmorgen (03.04.2019) an der
Eckener Schule in Flensburg festgenommene 17-jährige Schüler wurde im
Laufe des Tages durch die Kriminalpolizei vernommen. Der Jugendliche
hat eingeräumt, dass er verantwortlich für die Ankündigung in einem
Internetchat war, mehrere Menschen in der Schule töten zu wollen. Er
führte in seinem Rucksack mehrere griffbereite Messer mit, die er
nach eigenen Angaben gegen andere Menschen einsetzen wollte.
Hintergrund des Tatvorhabens dürften persönliche Probleme sein, die
er nicht anderweitig kompensieren konnte. Der Schüler wurde in eine
psychiatrische Klinik für Kinder und Jugendliche eingewiesen.

 

Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes werden keine weiteren
Informationen über den Jugendlichen und die näheren Tatumstände
veröffentlicht. 

Die Pressemitteilung ergeht im Einvernehmen mit der
Staatsanwaltschaft Flensburg. 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Polizeidirektion Flensburg - Diensthund Jack meldet sich zur Stelle! Ehemaliger Fundhund nun offiziell im Dienst

Polizeidirektion Flensburg (ots) – Am 22.03.19 war es soweit! Nach einem neunwöchigen Lehrgang hat Jack mit seinem Hundeführer Hauke Messer die Abschlussprüfung bestanden! Der 10-jährige “Simba”, sein Vorgänger, wird jetzt als Schutzhund durch den Youngster abgelöst und ab sofort “nur noch” als Rauschgiftspürhund zur Verfügung stehen. Er steht kurz vor […]