POL-FL: A7 Jagel/Schuby – Nach Überholvorgang geschnitten – Toyota verunfallt, Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
A7 Jagel/Schuby (ots) – Am Montagnachmittag (03.02.20), um 17.15 Uhr, befuhr ein
57-jähriger Hamburger mit seinem grauen Toyota die A7 in Fahrtrichtung Norden.
Zwischen den Anschlussstellen Jagel und Schuby überholte ihn ein silberfarbener
Pkw und scherte so dicht vor ihm ein, dass er nur durch eine Vollbremsung einen
Zusammenstoß verhindern konnte. Aufgrund dieser starken Bremsung kam der
Toyota-Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte in die
Außenschutzplanken. Dort kam er dann zum Stehen. An dem Toyota entstand ein
hoher Sachschaden. Das Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Nord hat die
Ermittlungen dieser Verkehrsunfallflucht aufgenommen und bittet den
verursachenden Autofahrer und Unfallzeugen um Kontaktaufnahme unter der
Rufnummer 04621-94520.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4510421
OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

Sichere Verwahrung für ihre Schlüssel

(CIS-Werbung) – Nichts ist dem Wohnungs- oder Hausbesitzer so heilig wie seine Schlüssel. Einmal einen Schlüssel zu verlieren geht faktisch ins Geld. Immer mehr Menschen versuchen aus diesem Grund, den Schlüssel erst gar nicht zu verlieren, indem sie eine sichere Verwahrung suchen. Schlimmer als den Schlüssel zur Wohnung zu verlieren […]