POL-FL: Flensburg – Festnahme nach Wertsachendiebstahl aus Umkleidekabinen – Tipps Ihrer Polizei

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) –

Nach einem Diebstahl aus einer Umkleidekabine des DGF Sportvereins im Marienhölzungsweg in Flensburg, konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Dieser war während des Fußballtrainings am Montagabend (11.04.22), gegen 20 Uhr, in die Kabinen gelangt und hatte dort vier Geldbörsen entwendet. Er wurde jedoch von dem Trainer der Mannschaft vom Fußballplatz aus beobachtet und noch in der Umkleidekabine von der Mannschaft auf frischer Tat erwischt und bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festgehalten. Der 21-jährige Täter ist der Polizei hinlänglich bekannt. Er hatte bereits am 10.02.22 aus einer Umkleidekabine in der Fridjof-Nansen-Schule in der Elbestraße eine Jacke und nur wenige Minuten später zwei Mobiltelefone, Bargeld und einen Schlüssel mit Anhänger in der Umkleidekabine des Fördegymnasium entwendet. Hier wurde er ebenfalls von einem Fußballtrainer auf frischer Tat ertappt und händigte diesem die gestohlenen Telefone wieder aus. Der Trainer ließ sich einen Ausweis des Täters zeigen, danach verließ der Dieb die Sporthalle. Später fiel einem der Spieler auf, dass ihm Bargeld und ein Schlüssel fehlten, woraufhin die Polizei alarmiert wurde.

Die Polizei möchte diese Taten zum Anlass nehmen, an Sportvereine und Schulen zu appellieren und empfiehlt, zu Sportveranstaltungen und Training möglichst wenig oder gar kein Bargeld und auch keine Wertsachen mitzunehmen. Die Wertsachen, die unumgänglich dabei sein müssen, sollten nicht in den Umkleidekabinen gelassen werden. Vielmehr sollten sie unter ständiger Aufsicht sein, z.B. indem sie mit in die Turnhalle genommen werden. Ein Wertsachenbeutel, in dem die Wertsachen aller Sportler gesammelt werden, könnte eine Lösung sein. Die Aufbewahrung im Auto ist keine gute Lösung. Diebe nutzen jede Gelegenheit. Wenn Sie verdächtige Personen im Bereich der Sportstätte wahrnehmen, rufen Sie bitte sofort die Polizei über den Polizeiruf 110.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg: Raubüberfall auf Kiosk - Zeugen gesucht!

Flensburg (ots) – Am Dienstagabend (12.04.2022) wurde gegen 21:20 Uhr ein Kiosk in der unteren Harrisleer Straße in Flensburg überfallen. Zwei unbekannte Täter betraten den Verkaufsraum und bedrohten die Angestellte mit einer Schusswaffe und einem Messer. Sie forderten Geld und flüchteten mit mehreren Hundert Euro Bargeld.Sie werden wie folgt beschrieben: […]