POL-FL: Flensburg – Erneut Versammlungen in der Innenstadt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) –

In der Flensburger Innenstadt kam es am Samstagnachmittag (19.02.22) erneut zu mehreren Versammlungen. Ab 14:00 Uhr wurden deshalb bereits im Vorwege Verkehrssperrungen veranlasst, so dass an verschiedenen Einfahrtstraßen der Verkehr in die Innenstadt abgeleitet wurde. Die Polizei und Vertreter der Versammlungsbehörde der Stadt Flensburg waren vor Ort und haben die Versammlungen begleitet, die weitestgehend störungsfrei verliefen.

Ein für 15:00 Uhr angemeldeter Aufzug zum Thema “Für eine freie Impfentscheidung – Das Gesundheitswesen in Flensburg steht auf”, bei welchem das eigene Mobilisierungspotenzial auf 300 Teilnehmer geschätzt wurde, wurde gestern Abend kurzfristig abgesagt.

Gegen 14:55h wurde eine Spontanveranstaltung zum Gedenken an ‘Hanau’ am ZOB durchgeführt. 18 Personen nahmen an dieser Veranstaltung teil.

Ab ca. 15 Uhr versammelten sich außerdem an verschiedenen Orten kleinere Gruppierungen im Bereich der Flensburger Innenstadt. Diese schlossen sich am ZOB zu einer größeren Gruppe von ca. 400 Personen zusammen, die den Corona-Maßnahmen kritisch gegenüberstehen. Diese Versammlung war, wie in den Wochen zuvor, im Vorwege nicht angezeigt worden. Gegen 15:20h setzte sich dieser Aufzug der ‘Spaziergänger’ in Richtung Hafenspitze und von dort in Richtung Willy-Brand-Platz, bis hin zur Westlichen Höhe, zurück in die Innenstadt und von dort zur Hafenspitze zurück in Bewegung. Bei der überwiegenden Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser nicht angezeigten Versammlungen wurden von der Polizei Verstöße gegen die Maskentrageverpflichtung festgestellt. Es wurden Personalien aufgenommen und Ordnungswidrigkeiten-Verfahren eingeleitet.
Diese Versammlung wurde von einer Gruppe Gegendemonstranten von ca. 30 Personen nach Abstimmung mit der Versammlungsbehörde und der Polizei begleitet.

Größere Störungen wurden bislang nicht bekannt.

Die Polizei war mit einem größeren Kräfteaufgebot vor Ort. Der Einsatz wurde gegen 17.15 Uhr beendet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - Alkoholisierter Mann greift an zwei Tagen Bundespolizisten an

Neumünster (ots) – Samstagabend bat ein amtsbekannter Mann um Hilfe bei der Bundespolizei im Bahnhof Neumünster, da er sich an der Hand verletzt hatte. Bundespolizisten nahmen sich des Sachverhalts an, konnten jedoch keine Verletzung feststellen. Der Mann wurde Zusehens aggressiver und erhielt daraufhin einen Platzverweis für den Bahnhof. Am Ausgang […]