POL-FL: Bordelum: Einbruch in leerstehendes Haus

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Bordelum (ots) – Am Montagabend (18. Januar 2021) gegen 18.00 Uhr meldete sich ein Bordelumer bei der Polizei, da im unbewohnten Nachbarhaus der Ofen in Betrieb zu sein schien.

Die eingesetzten Beamten trafen im betroffenen Haus auf einen 36-jährigen Nordfriesen. Dieser hatte sich nach ersten Erkenntnissen unerlaubt Zutritt verschafft und sich bereits einige Tage im Haus aufgehalten. Bei dem Mann wurden Betäubungsmittel und Werkzeug gefunden. Das Werkzeug war für den Einbau eines neuen Schlosses gedacht, um sich einen erleichterten Zutritt zum Haus zu ermöglichen.

Der 36-Jährige muss sich wegen Sachbeschädigung, Hausfriedensbruchs und wegen Betäubungsmittelbesitzes verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Anna Rehfeldt Telefon: 0461 / 484 2009 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4815927 OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Hemmingstedt - Baumstamm und Steine auf Gleise gelegt - Bundespolizei sucht Zeugen

Hemmingstedt (ots) – Gestern Abend gegen 17.00 Uhr informierte der Lokführer eines Regionalzuges die Leitstelle der Flensburger Bundespolizei über Personen am Gleis im Bereich Heide. Es wurde ein Langsamfahrbefehl für den Streckenabschnitt erteilt.   Die eingesetzte Streife der Bundepolizei konnte im Bereich Hemmingstedt auch einen Baumstamm mit 20cm Durchmesser (50cm […]