POL-FL: Bergenhusen – Dienstagmorgen: 14-jähriger mit Ford Galaxy nach 66 km Spritztour in Kiel-Gaarden gestoppt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Bergenhusen (SL-FL) (ots) – Nachdem Anwohnern in Bergenhusen (SL-FL) auffiel, dass ihr regulär vor dem Haus parkender Ford Galaxy entwendet worden sein muss, alarmierten sie Dienstag, 19.01.15, gegen 23:50 Uhr, die Kooperative Regionalleitstelle über 110.

Sie vermissten ebenfalls einen 14-jährigen hier lebenden Jungen, der sich nicht in seinem Zimmer befand.

Weitere Ermittlungen ergaben einen möglichen vom 14-jährigen anvisierten Kontakt im über 66 km entfernten Kiel-Gaarden. Die Einsatzleitstelle der Kieler Polizei wurde eingebunden. Beamte vom 4. Polizeirevier Kiel konnten den Ford in der Kaiserstraße stoppen und die beiden Insassen, den 14-jährigen Fahrer und seinen jugendlichen Beifahrer, stellen.

Die Sorgeberechtigten holten die Jungen und das Fahrzeug später vom 4. Polizeirevier in Kiel ab.

Die genaue Fahrtstrecke ist bislang unklar. Ob es zu Unfällen kam, steht nicht fest.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Next Post

POL-FL: Flensburg - Hanfzucht hinterm Kammerschrank: 32-jähriger nach Beziehungsstreit geständig

Flensburg (ots) – Dienstagmorgen, 20.01.15, gegen 03:20 Uhr, kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Partnern in der gemeinsamen Wohnung auf Jürgensby in Flensburg. Im Rahmen der Maßnahmen konkretisierten sich Hinweise auf eine etwaige Hanfaufzucht in der Wohnung. Nur mit feinem Gehör konnten die Beamten vom 1. Polizeirevier den Hinweis […]