POL-FL: A7/Selk: Unter Drogeneinfluss ohne Führerschein in nicht versichertem Auto auf der A7 unterwegs

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
A7/Selk (ots) – In der Sonntagnacht (28.06.20) kontrollierte eine Streife des Polizeiautobahnreviers Schuby gegen 23:30 Uhr auf der A7 einen Opel Corsa. Dieser fiel den Beamten auf, da die Kennzeichen nicht gesiegelt waren. Ermittlungen ergaben, dass der Corsa bereits zwangsentstempelt und nicht zugelassen war.

Die Überprüfung des 38-jährigen Fahrers erweckte den Verdacht, dass dieser unter dem Einfluss berauschender Mittel stehen könnte. Ein Test bestätigte die Vermutung. Der Mann hatte THC und Amphetamine konsumiert. Letzteres führte er in einer Dose mit, die die Polizisten bei einer Durchsuchung seiner Sachen fanden. Da der Mann nicht das erste Mal unter Drogeneinfluss fuhr und ihm derzeit der Führerschein entzogen ist, kommt eine weitere Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis hinzu.

Gegen die 36-jährige Beifahrerin und Halterin des Corsas, wird ebenfalls ermittelt. Sie hat sich strafbar gemacht, da sie es zuließ, dass mit ihrem nicht versicherten Auto gefahren wurde. Außerdem hatte sie ebenfalls Drogen dabei.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4636834 OTS: Polizeidirektion Flensburg

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Flintbek- Zwei Männer belästigen Bahnmitarbeiter und gehen in die Gleise - Anzeigen

Flintbek (ots) – Sonntagmorgen gegen 07.00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Bahnhof Flintbek gerufen. Bahnmitarbeiter wurden dort offensichtlich von zwei Männern belästigt. Die eingesetzte Streife der Bundespolizei konnte vor Ort ermitteln, dass ein 20-jähriger Deutsche und ein gleichaltriger Syrer sich auch mehrfach in den Gleisen aufgehalten hatten. […]