Konstantin Wecker live im Schloss Glücksburg

Datum der Veranstaltung: 8. August 2019 | Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Foto: Presse Konstantin Wecker(CIS-intern) – Konstantin Wecker, Fany Kammerlander und Jo Barnikel verbindet die Liebe zum Lied. „Poesie und Musik können vielleicht die Welt nicht verändern, aber sie können denen Mut machen, die sie verändern wollen“, so Konstantin Wecker, der sich seit über 40 Jahren für eine Welt ohne Waffen und Grenzen einsetzt.

Foto: Presse Konstantin Wecker

Nun setzt der Münchner Liedermacher mit zwei kongenialen Mitstreitern an seiner Seite zu einem musikalisch-poetischen Liebesflug der ganz besonderen Art an. Neben seinem langjährigen Bühnenpartner und Alter Ego am Klavier, Jo Barnikel, ist auch Fany Kammerlander bei seinem aktuellen Trio-Programm dabei. Die Ausnahme-Cellistin, die mit ihrem Spiel sowohl in der Klassik- als auch in der Popwelt zuhause ist, steht ebenso seit längerem mit Konstantin Wecker auf der Bühne.

Die drei Musiker vereinen lyrisch-sensible Klavierstücke mit dem zart-schmelzenden Klang des Cellos, das Konstantin Weckers Liedern seit jeher ihre ganz persönliche Note gab. Am liebsten würde man sie festhalten. Die Melodien. Und die Sehnsüchte.

Auch darin sind sich die drei Musiker einig, deren aktuelles Bühnenprogramm geprägt ist von Wut und Zärtlichkeit, Mystik und Widerstand – und immer auch von der Suche nach dem Wunderbaren. Eine Suche, die Mut macht. Und Hoffnung. Denn wer in die Lieder des neuen Trio- Programmes eintaucht, wird schnell erkennen, dass es durchaus eine Welt ohne Grenzen geben kann.

08. August, 2019, Beginn: 20.00 Uhr, Einlass: 18.00 Uhr
VVK: shz-Verlag, Frei Raum in Glücksburg, Liesegang, alle bekannten VVK-Stellen…

Hotline: 04621-28218



Konstantin Wecker in Glücksburg


Gofi – Veranstaltungsagentur aus Nordfriesland, holt den charismatischen Sänger in den Norden.
Info: www.gofi-bredstedt.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Alkoholisierte Frau bewirft Mann mit Schuh - Platzverweis

5 / 5 ( 2 votes ) Elmshorn (ots) – Gestern Abend gegen 20.00 Uhr wurden Bundespolizisten auf eine Frau aufmerksam, die ihr Fahrrad durch den Tunnel am Elmshorner Bahnhof schob. Plötzlich zog sie einen Schuh ausund bewarf einen Mann damit. Auch gepöbelte sie Reisende im Bahnhof. Die Bundespolizisten nahmen […]