BPOL-FL: Tarup – Polizeieinsatz wegen Kinder an den Gleisen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Tarup (ots) – Am Dienstag gegen 16:40 Uhr wurde die Leitstelle der Bundespolizei
durch einen Anwohner darüber informiert, dass sich Kinder mit Steinen in den
Händen im Bereich Tarup an der Bahnstrecke Flensburg – Kiel aufhalten sollen.
Sofort wurde für den Zugverkehr eine Streckensperrung veranlasst. Eine
alarmierte Bundespolizeistreife erreichte umgehend den Einsatzort. Eine
ebenfalls hinzugezogene Streife der Landespolizei konnte dann auch drei Kinder
feststellen. Die 15-jährigen Jungen wurden auf die Gefahren im Bahnbereich
hingewiesen und darüber belehrt.

Die Streckensperrung konnte nach 30 Minuten wieder aufgehoben werden. Insgesamt
hatten zwei Züge Verspätungen. In diesem Zusammenhang warnt die Bundespolizei
eindringlich vor dem Spielen im Bahnbereich sowie das Betreten und Überqueren
der Bahngleise.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4492859
OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - Bundespolizei verhaftet gesuchten Dieb

Neumünster (ots) – Heute Nachmittag erkannte ein Bundespolizist als er die Dienststelle nach seinem Dienst verließ, einen Mann gegen den er vor einigen Tagen erst eine Aufenthaltsermittlung bearbeitet hatte. Nach Kontaktaufnahme mitden Kollegen im Bundespolizeirevier stellte sich heraus, dass gegen den Mann nunein Haftbefehl vorlag. Der Mann wurde verhaftet. Die […]