BPOL-FL: Tarp – Kontrolle eines Bulgaren: Taschenlampe war Elektroschocker

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Tarp (ots) – Gestern Abend gegen 23.30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen VW Sharan an der Autobahnabfahrt Tarp. Der Fahrer wies sich mit einer bulgarischen Identitätskarte aus.

Bei der Nachschau im Kofferraum entdeckten die Beamten eine Taschenlampe. Diese war jedoch keine normale Lichtquelle sondern war zugleich eine Elektroimpulswaffe (Elektroschocker).

Da kein Prüfzeichen vorhanden war, ist der Besitz strafbar. Der Gegenstand wurde sichergestellt.

Den 22-jährigen Bulgaren erwartet jetzt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Next Post

BPOL-FL: RD - 13-jähriger "Ausreißer" im Gleis: Bundespolizei schreitet ein

Rendsburg (ots) – Gestern Abend gegen 21.30 Uhr stellte eine Streife der Bundespolizei im Bahnhof Rendsburg einen Jungen fest, der über die Gleise lief. Die Beamten schritten sofort ein und forderten ihn auf, den Gleisbereich zu verlassen. Diesem kam er auch nach. Bei der Befragung machte der Jugendliche zunächst falsche […]