BPOL-FL: NMS – Teleskopschlagstock sichergestellt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 19.30 Uhr bemerkten
Bundespolizisten bei der Bestreifung des Neumünsteraner Bahnhofs zwei
Männer, die bei Anwesenheit der Beamten sichtlich nervös wurden. Die
Bundespolizisten führten eine Identitätsfeststellung durch und auf
Befragen nach Waffen, wurde ihnen ein Teleskopschlagstock
ausgehändigt.

Den 47-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen
das Waffengesetz. Der Schlagstock wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Elmshorn - Kinder nutzen Fluchttür um Gleise zu überqueren

Elmshorn (ots) – Heute erreichte die Bundespolizei der Hinweis eines aufmerksamen Bürgers aus Elmshorn.   Dieser hatte mehrfach Kinder beobachtet, die die Fluchttür der Lärmschutzwand im Bereich Heidkamp öffnen und die Gleise der zweigleisigen Bahnstrecke überqueren, um zum Hainholz zu gelangen.  Offensichtlich sind sich die Kinder /Jugendlichen nicht über die […]