BPOL-FL: NMS – “Schwarzfahrer” beleidigt Bundespolizisten

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Heute Morgen gegen 00.15 Uhr wurden Bundespolizisten zum einfahrenden Zug im Bahnhof Neumünster gerufen. Ein Mann war ohne Fahrschein angetroffen worden. Die Beamten übernahmen die Person zwecks Identitätsfeststellung. Diese gab auf Befragen zunächst falsche Personalien an, jedoch konnten die Bundespolizisten ermitteln, dass es sich um einen 76-jährigen Mann handelte. Während der Kontrolle wurden die Bundespolizisten beleidigt.

Der Mann klagte plötzlich über Schmerzen in den Beinen und wurde mit einem alarmierten Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht.

Er muss mit Anzeigen wegen Erschleichen von Leistungen, Beleidigung und falscher Namensangabe rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4681367 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Eine Bitte der Wasserschutzpolizei an Segler(innen) und Sportbootfahrer(innen)

Geltinger Birk (ots) – Die 773 Hektar große “Geltinger Birk” ist eine einzigartige Küstenlandschaft. Aufgrund seiner großen Vielfalt ist die Geltinger Birk Lebensraum und Lebensstätte einer besonders zahl- und artenreichen Pflanzen- und Tierwelt. Ein Naturschutzgebiet, in dem im Laufe des Jahres z.B. rund 200 Vogelarten beobachtet werden können, darunter auch […]