BPOL-FL: NMS – Bundespolizisten wollen stark alkoholisiertem Mann helfen und werden beleidigt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Neumünster (ots) – Am Samstag gegen 14:00 Uhr beobachteten Bundespolizisten bei der Bestreifung des Bahnhofs Neumünster, wie sich zwei Männer am ZOB lautstark unterhielten und Alkohol konsumierten. Der eine, ein 30-Jähriger, torkelte dann auf die Straße, so dass ein Linienbus abbremsen und ausweichen musste. Die Beamten wollten den Mann auf die Gefahren seines Spaziergangs aufmerksam machen und wurden prompt von ihm in einer aggressiven Angriffshaltung mit den Worten: “Was wollt ihr denn!” angeschrien. Die Beamten erklärten, dass sie nur sicherstellen wollten, dass er gesund nach Hause kommen würde. Der Mann verstand nicht, dass er in Gefahr sei und die Polizisten sollten sich gefälligst um ihre Angelegenheiten kümmern. Sein Begleiter bot dann an, ihn nach Hause zu bringen. Doch da dieser ebenso alkoholisiert und wackelig auf den Beinen war, schied diese Möglichkeit aus. Als die Beamten wieder eine Frage stellten, wurden sie vom 30-Jährigen mit “Halt die Fresse” beleidigt. Da der Mann sich nicht ausweisen konnte wurde er mit zur Dienststelle im Bahnhof begleitet. “Wixer; fickt euch doch; Bullen” mussten sich die Beamten weiter anhören. Ein Atemalkoholtest ergab dann einen Wert von 3,57 Promille. Nach Anzeigenaufnahme wegen Beleidigung und einer angemessenen Ausnüchterung konnte der Mann die Dienststelle relativ klar wieder verlassen.

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Jürgen Henningsen Telefon: 0461 – 3132 105 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4687247 OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Hüttener Berge - PKW Fahrer führt Wurfmesser mit

Alt Duvenstedt (ots) – Gestern Abend um 18:45 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen VW Bus auf dem Autobahnparkplatz Hüttener Berge-West. Der 43-jährige Fahrer konnte sich ordnungsgemäß ausweisen.   Den Beamten fiel aber ein in der Türablage des PKW griffbereit liegendes Messeretui auf. Bei genauerer Inaugenscheinnahme kam ein 20cm […]