BPOL-FL: NMS – Bundespolizisten verhaften gesuchten Erpresser – Haftbefehl erst seit gestern aktiv

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) –

Heute Morgen gegen 00.45 Uhr kontrollierten Bundespolizisten einen Mann im Bahnhof Neumünster. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der 43-Jährige mit Haftbefehl gesucht wurde.

Die Staatsanwaltschaft Kiel suchte ihn wegen räuberischer Erpressung. Er hat eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und zwei Monaten zu verbüßen. Der Haftbefehl war erst gestern ins Fahndungssystem eingestellt worden.

Er wurde verhaftet und in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Der Mann war erst im Oktober von einer Haftstrafe entlassen werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - Handydiebe nach Fahndung gestellt

Neumünster (ots) – Heute Mittag zeigte eine junge Frau den Diebstahl ihres Handys bei der Bundespolizei im Bahnhof Neumünster an. Aufgrund der Personenbeschreibung konnte im Rahmen der Fahndung auch zwei Tatverdächtige gestellt werden. Ein dritter Mann versuchte auf dem Bahnsteig das zuvor entwendete IPhone 12 hinter einem Süßwarenautomaten zu verstecken. […]