BPOL-FL: NMS – Zwei Jugendliche rauchen im Bahnhof und haben Drogen dabei; Mann beleidigt Beamten

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Weil zwei augenscheinlich minderjährige Jungen gestern Abend gegen 19:30 Uhr am Bahnhof Neumünster eine Zigarette rauchten, entschloss sich eine Streife der Bundespolizei, die Zwei anzusprechen um ihr Alter festzustellen.

Im Gespräch stellte sich heraus, dass sie tatsächlich erst 15 und 17 Jahre alt waren.
Während der Personalienfeststellung vernahmen die Beamten Cannabisgeruch.
Beide Jungen führten eine Marihuanamühle mit sich und der 17-Jährige sogar noch geringe Mengen der Droge.

Die Gegenstände wurden sichergestellt und die Eltern der Minderjährigen darüber informiert, dass die Jungs sich jetzt wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.

Kurz zuvor traf die Bundespolizeistreife auf einen “alten Bekannten”!
Dieser ging einen Beamten sofort aggressiv verbal an und spuckte verächtlich auf den Boden. Da er sich entschloss mit dem Fahrrad wegzufahren, blieb ihm ein Platzverweis erspart.
Jedoch muss er mit einem Strafverfahren wegen Beleidigung rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Jürgen Henningsen
Telefon: 0461 / 31 32 – 1011
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Süderbrarup: Ehering sucht Ehefrau

Süderbrarup (ots) – Seit Freitag (02.07.21) liegt ein einsamer Ehering bei der Polizeistation in Süderbrarup. Er wurde in der Nähe des Bahnhofs gefunden. Es handelt sich um einen silberfarbenen Ring mit sechs Ziersteinen und hat als Innenschrift die Namen “S & R” mit einem Datum graviert.   Der Ring würde […]