BPOL-FL: NMS – Alkoholisierter Mann beleidigt Bundespolizisten nach Diebstahl

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 22.45 Uhr wurden Bundespolizisten zu
einem Diebstahl im Bahnhof Neumünster gerufen. Ein junger Mann hatte eine
Getränkedose im DB Store entwendet.

Nach Identitätsfeststellung und Fertigung einer Strafanzeige wegen Diebstahls
auf der Dienststelle verabschiedete der 30-Jährige sich mit einem “verbotenen
Gruß”. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,0 Promille.

Die Beamten erteilten ihm einen Platzverweis und begleiteten ihn aus dem
Bahnhof. Dort wiederholte er seinen Gruß vor anwesenden Reisenden. Das nächste
Strafverfahren wurde eingeleitet wegen Verwenden von Kennzeichen
verfassungswidriger Organisationen.

Dem Platzverweis kam der Mann nur unter Anwendung von körperlicher Gewalt nach,
dabei beleidigte er die Bundespolizisten. Die dritte Strafanzeige wurde
geschrieben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4451962
OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: NMS - Mann schreit Reisende im Bahnhof an: Anzeige

Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag gegen 14.45 Uhr wurden Bundespolizisten auf einen Mann aufmerksam gemacht, der im Bahnhof offensichtlich rumschrie. Die Beamten konnten den Mann auch auf dem Bahnsteig antreffen. Es konnte durch Zeugenaussagen ermittelt werden, dass der 48-Jährige eine türkische Frau und zwei Minderjährige angeschrien und sogar beleidigt hatte. […]