BPOL-FL: Fahrunterricht ohne Führerschein- Anzeigen gegen Fahrer und Halter

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Kupfermühle (ots) – Gestern Nachmittag wurde ein Beamter der Bundespolizei, der auf dem Weg zum Dienst war, auf ein Fahrzeug aufmerksam, welches äußert langsam fuhr und von der Fahrerin mehrfach abgewürgt wurde. Auch wurde der PKW unsicher geführt und der Beamte schritt gefahrenabwehrend ein. 

Es stellte sich heraus, dass die Fahrerin, eine 19-jährige Rumänin, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und offensichtlich Fahrunterricht nahm. Ihr Begleiter, ein 28-jähriger Rumäne, fungierte hier als Fahrlehrer. 

Eine Streife der Landespolizei wurde hinzugezogen. 

Sowohl Fahrerin als auch der Beifahrer und Halter des PKW müssen mit Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis bzw. Zulassen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Gambier in Unterhose im Bahnhof sorgt für Einsatz der Bundespolizei

Neumünster (ots) – Heute Morgen gegen 06.00 Uhr wurde die Bundespolizei von Bahnreisenden auf einen jungen Mann aufmerksam gemacht, der spärlich bekleidet in der Bahnhofshalle in Neumünster stand. Die eingesetzten Bundespolizisten konnten den Mann auch tatsächlich nur mit Unterhose und T-Shirt bekleidet feststellen. Sie nahmen den Mann in Schutzgewahrsam. Auf […]