BPOL-FL: Mehr als 15.000 Besucher beim Blaulichttag in Flensburg

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Flensburg (ots) – Am Samstag fand der 3. Flensburger Blaulichttag von der Hafenspitze bis zur Museumswerft statt. Insgesamt 21 Organisationen präsentierten sich dort den tausenden von Besuchern.

Zahlreiche Einsatzvorführung wie Festnahme eines Straftäters durch einen Diensthund, Retten von Menschen von einem qualmendem Schiff im Hafenbecken und zahlreiche Löschvorführungen der Feuerwehr waren nur en Teil der zahlreichen Vorführen. Die vier großen Einsatzschiffe der DGzRS, der Wasserschutzpolizei, des Zolls und der Bundespolizei waren ständig ein Besuchermagnet.

“Gefühlt waren mehr als 15.000 Besucher bei diesem Blaulichttag” , sagte Hanspeter Schwartz von der Bundespolizei als Hauptorganisator des Blaulichttages. Ich hoffe, wir konnten den Besuchern das Zusammenwirken der einzelnen Blaulichtorganisationen im Einsatzfall näherbringen.

“Ein gelungene Veranstaltung.”

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg - Belohnung nach Brandstiftung auf der "Jürgensby" ausgelobt

Flensburg (ots) – Am 04.07.2017 gegen 03.15 Uhr wurde auf dem Fahrgastschiff “Jürgensby” ein Feuer bemerkt. Der Fahrgastraum brannte in voller Ausdehnung. Der entstandene Schaden wurde auf ca. 100.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Die Kriminalpolizei Flensburg hat sofort die Ermittlungen aufgenommen und geht nach ersten Ermittlungen […]