BPOL-FL: Lunden – Bundespolizisten nehmen vermisste 14-Jährige in Obhut

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Lunden (ots) – Gestern Abend gegen 18.15 Uhr stellten Bundespolizisten ein
alleinreisendes Mädchen im Bahnhof Lunden fest. Sie war mit dem Zug aus Hamburg
angereist.

Die Personenüberprüfung ergab, dass die 14-Jährige zur Fahndung ausgeschrieben
war. Sie galt als vermisst und war aus einer Wohneinrichtung aus dem Kreis
Dithmarschen abgängig.

Die Bundespolizisten nahmen das Mädchen in Obhut und übergaben sie an die
Einrichtung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50066/4486174
OTS: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: FL - Gefälschte Zulassungsplaketten an ungültigem Kennzeichen - Zwei Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis

Flensburg (ots) – Im Norden Flensburgs kontrollierte gestern Morgen eine Streifeder Bundespolizei einen hier zugelassenen BMW. Der ordnungsgemäß ausgewiesene 21-jährige albanische Fahrer legte neben den Fahrzeugpapieren auch seinen albanischen Führerschein vor. Er erhielt eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, da er nach sechs Monaten seinen Führerschein hätte umschreiben lassen müssen. […]