BPOL-FL: LKW-Fahrer missachtet Durchfahrtshöhe – Eisenbahnbrücke touchiert

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Elmshorn (ots) –

Heute Morgen gegen 07.00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz in Elmshorn gerufen. Ein LKW hatte in Elmshorn in der Gebrüder-Scholl-Str die Eisenbahnbrücke mit einer Durchfahrtshöhe von 2,40 m befahren. Der 50-jährige Fahrer hatte jedoch die Höhe des LKWs, auf dem er eine Fräsmaschine transportierte, nicht beachtet und war unter der Brücke hängen geblieben (siehe Bild).

Eine Streife der Bundespolizei sowie der Elmshorner Polizei sicherten den Unfallort ab. Der Notfallmanager der Deutschen Bahn begutachtete den Zustand der Brücke, stellte jedoch keine gravierenden Schäden an der Eisenbahnbrücke fest. Eine Fachfirma konnte den LKW sicher bergen. Die Gleise waren teilweise gesperrt worden. Von 08.15 bis 08.24 Uhr war nur ein Gleis befahrbar.

Es kam zu Zugverspätungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Hausbesuch der Bundespolizei: Gesuchter "Schwarzfahrer" zahlt Geldstrafe und entgeht Haft

Eckernförde (ots) – Gestern Nachmittag “besuchten” Beamte der Bundespolizei einen Mann in Eckernförde. Grund dafür war ein offener Haftbefehl der Staatsanwaltschaft. Diese suchte den 44-Jährigen mit Haftbefehl, weil er in 4 Fällen ohne Fahrschein Zug gefahren war. Er war verurteilt worden, hatte jedoch seine Strafe nicht angetreten. Dem gesuchten “Schwarzfahrer” […]