BPOL-FL: Lärmschutzwand besprüht – Bundespolizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Elmshorn (ots) – Freitagmorgen stellte eine Streife der Bundespolizei an der Lärmschutzwand an der Wrangelpromenade in Elmshorn auf einer Länge von 700m Sachbeschädigungen in Form von Graffiti fest. Verursacher konnten vor Ort nicht angetroffen werden, jedoch fanden die Bundespolizisten insgesamt 10 Spraydosen. Diese wurden sichergestellt und werden spurentechnisch untersucht.

Die Bundespolizei sucht nun Zeugen oder Hinweisgeber, die verdächtige Personen an dieser Lärmschutzwand an der Wrangelpromenade in Elmshorn gesehen haben. Diese Verunreinigung dürfte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag erfolgt sein.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Flensburg unter 0461/ 31 32 – 202 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Auto seit drei Jahren ohne Zulassung und Versicherung unterwegs

Flensburg (ots) – Heute Morgen gegen sechs Uhr bemerkte ein Beamter der Bundespolizei, der mit seinem Auto auf dem Weg zum Dienst war, vor sich ein Fahrzeug ohne die nötige Zulassungsplakette auf dem hinteren Kennzeichen. Diese wurde wohl augenscheinlich vom Kennzeichen abgekratzt. Eine telefonische Abfrage über das polizeiliche Auskunftssystem ergab, […]