BPOL-FL: NMS – Mann ohne Fahrkarte belästigt Frauen im Zug

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene

Neumünster (ots) – Gestern Vormittag wurden Bundespolizisten, die im Rahmen der Streife im Zug von Hamburg nach Neumünster unterwegs waren, von zwei Frauen angesprochen. Diese gaben an, dass sie von einem Mann belästigt wurden. Die Beamten kontrollierten den Mann und stellten fest, dass er keine Fahrkarte hatte.

 

Die beiden Frauen gaben an, dass der 57-Jährige sich sehr eng neben sie gesetzt hatte und auch nach Platzwechsel den Frauen gefolgt war. Daraufhin hatten sie die Bundespolizisten im Zug um Hilfe gebeten. 

Der Mann wurde in Neumünster aus dem Zug gebeten. Er muss sich nun wegen Erschleichen von Leistungen verantworten. Eine Anzeige wegen Belästigung wurde zusätzlich gefertigt. 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - Dieb war "alter Bekannter"

Neumünster (ots) – Heute Mittag gegen 11:30 Uhr wurden Bundespolizisten im Bahnhof Neumünster durch einen Mitarbeiter des Geschäftes Press & Books darüber in Kenntnis gesetzt, dass ein ihm unbekannter Täter vier Getränkedosen aus dem Regal im Laden entwendet hatte.   Ein Kunde hatte den 21-jährigen Mann dabei beobachtet und zunächst […]