BPOL-FL: Kontrolle Bundespolizei: Gesuchter Marokkaner in Haft

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Wassersleben (ots) – Gestern Abend gegen 23.00 Uhr erhielt die
Leitstelle der Bundespolizei einen Bürgerhinweis, dass sich drei
verdächtige Personen mit Koffern im Bereich Wassersleben aufhalten
sollen. Die entsandte Streife konnte auch im genannten Bereich drei
Männer antreffen. Sie hatten Koffer und Rucksäcke dabei, konnten sich
aber nicht ordnungsgemäß ausweisen.

Sie wurden zur Identitätsfeststellung mit zur Dienststelle
genommen. Dort fanden die Bundespolizisten heraus, dass es sich um
Männer aus Marokko im Alter von 16 bis 28 Jahren handelte. Da sie
nicht über die erforderlichen Dokumente für den Aufenthalt im
Bundesgebiet verfügten, wurden Strafanzeigen gefertigt. Gegen den
28-Jährigen lag außerdem ein Haftbefehl vor. Die Staatsanwaltschaft
suchte ihn wegen Erschleichen von Leistungen.

Da er die geforderte Geldstrafe nicht begleichen konnte wurde er
verhaftet und in die JVA eingeliefert. Die beiden Begleiter wurden an
die Jugendeinrichtung übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.