BPOL-FL: Iraker mit gefälschtem Führerschein unterwegs

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Freitagabend gegen 19.30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei am Harrisleer Kreuz einen Daimler Chrysler. Der Fahrer legte einen griechischen Führerschein vor.

Die Beamten stellten fest, dass an dem Dokument Fälschungsmerkmale vorhanden waren. Auf Befragen gab der 29-jährige Iraker an, dieses Dokument in Griechenland erworben zu haben. Dass dieser Führerschein gefälscht war und man damit in Deutschland kein Auto lenken darf, hatte man ihm offensichtlich nicht gesagt.

Nach Anzeigenerstattung wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung konnte er als Beifahrer seine Fahrt fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

Ausstellung in Flensburg: „Ist es ein Foto- oder doch Malerei- oder Druckgrafik?“

(CIS-intern) – In den Arbeiten von Heiko Westphalen klingt eine Viel zahl von Komponenten zusammen: er befasst sich weniger mit der bloßen Abbildung der „Alltagswelt“, sondern interpretiert und verfremdet. Die grundlegenden Elemente sind Farbe und Struktur. Oft bekommen einzelne Bereiche im Bild eine intensive Farbigkeit – Heiko Westphalen setzt Akzente […]