BPOL-FL: Junger Mann hantiert mit Softairwaffe AK 47 am Bahnhof

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Elmshorn (ots) –

Freitagabend gegen 22.00 Uhr beobachteten Beamte der Bundespolizei am Elmshorner Bahnhof eine Gruppe von ca. 30 Jugendlichen. Ein junger Mann hantierte mit einer Langwaffe und legte diese anschließ0end in den Kofferraum eines abgestellten Fahrzeuges.

Die Bundespolizisten stellten den Mann zur Rede und konnten glücklicherweise feststellen, dass es sich um eine Softairwaffe handelte. Diese war jedoch eine Nachbildung einer Kalaschnikow.

Da das Führen in der Öffentlichkeit untersagt ist, wurde die Waffe sichergestellt. Der 19-Jährige muss nun mit einem Bußgeldverfahren rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

POL-FL: Flensburg - Zeugenaufruf nach Diebstahl und unterlassener Hilfeleistung

Flensburg (ots) – Samstagnachmittag, 11.04.2015, gegen 14:30 Uhr, wurde die krankheitsbedingte Hilflosigkeit eines Rentners ausgenutzt, um ihn zu bestehlen. Der 70-jährige hielt sich in Höhe des Klosters in der Dr.-Todsen-Straße auf, als er plötzlich zusammensackte. Den eingesetzten Beamten schilderte er weiter, dass ein Jugendlicher auf ihn zukam, statt ihm jedoch […]