BPOL-FL: Glückstadt – Ältere Dame überquert Bahnübergang trotz Rotlicht und anwesender Polizeistreife

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Glückstadt (ots) –

Gestern Morgen gegen 10.30 Uhr wurde eine zur Überwachung des Bahnübergangs Große Kremper Straße in Glückstadt eingesetzte Streife der Bundespolizei Zeuge eines lebensgefährlichen Unterfangens:

Eine 79-jährige Frau überquerte den Übergang, obwohl das Warnsignal ertönte und das Rotlicht bereits leuchtete. Kurz nach Überschreiten senkte sich der Schrankenbaum.

Die Bundespolizisten stellten die Frau zur Rede und wiesen sie auf ihre Vorbildfunktion sowie ihr Fehlverhalten hin. Sie gab daraufhin zu, den Streifenwagen und das Rotlicht gesehen zu haben, hätte es aber eilig gehabt. Laut ihrer Aussage dauerte ihr die Schließung zu lang und sie hätte es schon öfter so gemacht.
Die uneinsichtige Frau muss jetzt mit einem Bußgeldverfahren rechnen.

In diesem Zusammenhang appelliert die Bundespolizei:
Überqueren sie einen Bahnübergang nur, wenn dieser frei ist und kein Lichtzeichen leuchtet. Dieses gilt sowohl für Auto- als auch Radfahrer und Fußgänger. Bereits das gelbe Blinklicht weist darauf hin, dass sich die Schranken in Kürze senken und eine Zugdurchfahrt unmittelbar bevorsteht. Sollten Sie noch schnell “rüberfahren/rübergehen” wollen, so spielen Sie mit Ihrem Leben. Die Züge fahren dort auch mit hoher Geschwindigkeit und haben dann einen sehr langen Bremsweg.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Jürgen Henningsen
Telefon: 0461 / 31 32 – 1011
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - Bundespolizisten schlichten Streit; Mann versucht Polizisten zu verletzen

Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 18.15 Uhr wurde die Bundespolizei im Bahnhof Neumünster von einem Geschäftsinhaber auf einen verbalen Streit zweier Männer hingewiesen. Vier Bundepolizisten eilten zum Bahnhofseingang und konnten die mittlerweile handgreifliche Auseinandersetzung unterbinden. Offensichtlich war ein 31-Jähriger damit nicht einverstanden und versuchte einen Bundespolizisten wegzuschubsen und einen […]