BPOL-FL: NMS – Bundespolizisten schlichten Streit; Mann versucht Polizisten zu verletzen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) –

Gestern Abend gegen 18.15 Uhr wurde die Bundespolizei im Bahnhof Neumünster von einem Geschäftsinhaber auf einen verbalen Streit zweier Männer hingewiesen. Vier Bundepolizisten eilten zum Bahnhofseingang und konnten die mittlerweile handgreifliche Auseinandersetzung unterbinden.

Offensichtlich war ein 31-Jähriger damit nicht einverstanden und versuchte einen Bundespolizisten wegzuschubsen und einen Kopfstoß zu platzieren. Die Beamten musste den aufgebrachten Mann fixieren.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,65. Er muss nun mit Strafanzeigen
wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

Kurz zuvor wurde bei der Kontrolle eines 32-Jährigen auf dem Bahnsteig beobachtet, wie dieser eine Haschzigarette konsumieren wollte. Die Bundespolizisten stellten fast fünf Gramm Haschisch bei ihm sicher. Ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Flensburg - Versammlungen in der Innenstadt

Flensburg (ots) – In der Flensburger Innenstadt kam es am Samstagnachmittag (05.02.22) erneut zu mehreren Versammlungen. Ab 14:00 Uhr wurden deshalb bereits im Vorwege Verkehrssperrungen veranlasst, so dass an verschiedenen Einfahrtstraßen der Verkehr abgeleitet wurde. Die Polizei und Vertreter der Versammlungsbehörde der Stadt Flensburg waren vor Ort und haben die […]