BPOL-FL: Bundespolizei verhaftet gesuchten Dänen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Am gestrigen Abend gegen 20:00 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei einen Mann am Flensburger Bahnhof. Nach Feststellung der Personalien und deren Abgleich im Fahndungssystem stellte sich heraus, dass gegen den 29 jährigen Dänen ein Haftbefehl vorlag. Er hatte wegen unerlaubter Einfuhr von Betäubungsmitteln noch eine Strafe von 30 Tagen abzusitzen. Der Verhaftung hätte er entgehen können, wenn er die Geldstrafe von ca. 1500 Euro bezahlt hätte. Da er dies nicht konnte, wurde er noch am selben Abend in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Zuvor fanden die Beamten bei der Durchsuchung des Mannes noch einen Joint in seiner Jackentasche, den er natürlich nicht mit ins Gefängnis nehmen durfte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Heiko Kraft Telefon: 0461/3132 105 Mobil: 0172 / 4011278 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

POL-FL: Rabel (Kreis SL-FL): Schwerer Verkehrsunfall auf der B 199

Rabel (ots) – Am Donnerstagmorgen (19.10.17) gegen 07:20 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 199 bei Rabel. Eine 34-jährige Frau wurde dabei tödlich, zwei weitere Personen leicht und schwer verletzt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei touchierte ein in Richtung Kappeln fahrender VW-Golf einen entgegenkommenden Sattelzug. Dessen Fahrer […]