BPOL-FL: Glatteissturz am Bahnhof überführt abgängige Jugendliche

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Gestern Abend gegen 21.00 Uhr halfen Beamte der Bundespolizei einem jungen Mädchen am Flensburger Bahnhof, die über Schmerzen im Bein klagte, da sie bei Glatteis ausgerutscht war. Ein Rettungswagen wurde alarmiert.

Die Bundespolizisten stellten weiterhin bei der Befragung fest, dass die 13-Jährige und ihre gleichaltrige Begleiterin aus einer Jugendwohngemeinschaft in Flensburg abgängig waren. Es lagen bereits Vermisstenanzeigen vor. Eine Betreuerin wurde verständigt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Schreibe einen Kommentar

Next Post

BPOL-FL: Bundespolizisten wecken mit Haftbefehl gesuchten Mann im Zug

Neumünster (ots) – Heute Nachmittag gegen 14.00 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei über einen Mann ohne Fahrschein im Zug von Hamburg nach Neumünster informiert. Die Beamten weckten den Mann, der augenscheinlich alkoholisiert war und brachten ihn zur “Wache” der Bundespolizei. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,19 Promille. Bei […]