BPOL-FL: Gesuchten Mann verhaftet; Messer sichergestellt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Samstagmittag gegen 12.30 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei bei der Bestreifung des Bahnhofs Neumünster einen jungen Mann. Dieser wies sich auch ordnungsgemäß aus, jedoch stellten die Bundespolizisten bei der fahndunsgmäßige Überprüfung fest, dass gegen den 19-Jährigen ein U- Haftbefehl vorlag.

Er wird beschuldigt einen Diebstahl begangen zu haben und war nicht zur Gerichtsverhandlung erschienen. Der Mann wurde verhaftet.

Nur eine Stunde später wurde auf dem Bahnsteig ein Jugendlicher kontrolliert. Der 16-jährige Russe versuchte noch ein mitgeführtes Einhandmesser wegzuwerfen. Das Messer wurde sichergestellt; den Russen erwartet eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Acht Personen im Siebensitzer; Autodach biegt sich durch

Handewitt (ots) – Freitagabend gegen 17.00 Uhr kontrollierten Bundespolizisten einen Ford Galaxy mit rumänischen Kennzeichen auf dem Autobahnparkplatz Handewitter Forst. Als die Türen geöffnet wurden, kamen acht Personen in dem Siebensitzer zum Vorschein. Somit war die Sicherheit nicht gegeben, da nicht genügend Anschnallgurte vorhanden waren. Auch stellten die Bundespolizisten fest, […]