BPOL-FL: Gesuchten Mann verhaftet; Alkoholisiertem Dänen Weiterfahrt untersagt

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Samstagabend gegen 19.30 Uhr überprüfte eine Streife der Bundespolizei im Flensburger Norden einen jungen Mann. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass gegen den 30-jährigen Deutschen ein Haftbefehl vorlag. Er wurde verhaftet und mit zur Dienststelle genommen. Die Staatsanwaltschaft sucht ihn wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Da er die festgelegte Geldstrafe von 973,50 Euro nicht begleichen konnte, wurde er in die Flensburger JVA eingeliefert. Dort verbringt er jetzt die nächsten 60 Tage.

Nur drei Stunden später wurde ein Fahrzeug, welches mit auffallend niedriger Geschwindigkeit und in Schlangenlinien fuhr, gestoppt. Die Bundespolizisten nahmen Alkoholgeruch wahr und untersagten gefahrenabwehrend die Weiterfahrt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,72. Eine hinzugerufene Streife des 1. Polizeireviers übernahm den 63-jährigen dänischen Mann.

Er wird sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Traktor fährt über Bahnübergang - Zug muss Schnellbremsung einleiten

Gettorf (ots) – Heute Nachmittag gegen 13.45 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Flensburg nach Kiel gerufen. Ein Traktorfahrer soll über einem Bahnübergang an einem Wirtschaftsweg gefahren sein und ein herannahender Zug musste eine Schnellbremsung einleiten. Glücklicherweise kam es nicht zur Kollision, Reisende im Zug wurden […]