BPOL-FL: FL – Bundespolizei verhaftet zwei gesuchte Männer am Bahnhof

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Flensburg (ots) – Gestern Nachmittag gegen 16.00 Uhr wurde ein
Mann am Flensburger Bahnhof kontrolliert. Die Überprüfung im
Fahndungssystem ergab eine Ausschreibung zur Festnahme. Die
Staatsanwaltschaft suchte ihn mit Haftbefehl wegen mehrfachen
“Schwarzfahren”.

Der 41-Jährige wurde verhaftet und mit zur Dienststelle genommen.
Ihm wurde die Möglichkeit gegeben, die Geldstrafe in Höhe von mehr
als 1500,- Euro zu bezahlen. Da er dies nicht konnte wurde er in die
JVA eingeliefert. Dort verbringt er nun die nächsten 141 Tage.

Nur kurze Zeit später bei der Kontrolle eines
grenzüberschreitenden Busses am Bahnhof kam die nächste Festnahme.
Ein wegen Urkundenfälschung gesuchter 31-jähriger Iraker wurde
ebenfalls mit Haftbefehl gesucht. Er konnte jedoch die Geldstrafe
zahlen und entging einer Haftstrafe.

Erst am Samstag hatten Bundespolizisten einen gesuchten Australier
in Jarplung verhaftet. Er wurde wegen Verstoßes gegen das
Betäubungsmittelgesetz gesucht. Auch er konnte die festgelegte
Geldstrafe in Höhe von 2760,- Euro nicht zahlen und wurde ins
Gefängnis eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: NMS - Bundespolizisten schlichten Streit zwischen alkoholisierten Männern

Neumünster (ots) – Gestern Abend gegen 21.30 Uhr mussten Bundespolizisten am Bahnhof Neumünster einen Streit zwischen zwei Männern schlichten. Beide waren alkoholisiert und stritten sich um ein verschwundenes Tablet. Zur Identitätsfeststellung wurden die Männer mit zur Wache genommen. Bei beiden 48-Jährigen wurden nach einem Atemalkoholtest Promillewerte von 2,01 und 2,03 […]