BPOL-FL: Elmshorn – Mit Fahrkarte der Mutter gefahren; Zugbegleiter angegriffen

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Elmshorn (ots) –

Heute Vormittag wurden Bundespolizisten zu einem Einsatz in einem Zug der Nordbahn von Hamburg nach Elmshorn gerufen. Bei Ankunft des RE 71 im Elmshorner Bahnhof standen die Beamten schon auf dem Bahnsteig.

Ein Zugbegleiter hatte einen jungen Mann im Zug kontrolliert und festgestellt, dass dieser mit der nicht übertragbaren Fahrkarte der Mutter unterwegs war. Als der Bahnmitarbeiter ihm die Fahrkarte abnehmen wollte, wurde dieser ungehalten und nahm den Zugbegleiter in den Schwitzkasten, wobei sich dieser an der Lippe verletzte.

Die Bundespolizisten übernahmen den 17-Jährigen und leiteten ein Strafverfahren wegen Betrugs ein und stellten die Fahrkarte sicher.

Der Bahnmitarbeiter lehnte eine ärztliche Behandlung ab.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - Fahrraddieb am Bahnhof gestellt (FOTO)

Neumünster (ots) – Gestern Nachmittag wurde der Bundespolizei telefonisch ein gerade versuchter Fahrraddiebstahl am Neumünsteraner Bahnhof gemeldet. Die Beamten führten sofort eine Nahbereichsfahndung durch und so konnte aufgrund der Personenbeschreibung ein Tagverdächtiger im Posttunnel gestellt werden. Als die Beamten den Mann aufforderten sich auszuweisen, fiel ihm ein Seitenschneider aus der […]