BPOL-FL: Elmshorn – Fahrraddieb auf frischer Tat angetroffen; Haftbefehl

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Elmshorn (ots) –

Samstagabend gegen 21.30 Uhr wurden Bundespolizisten bei der Bestreifung des Elmshorner Bahnhofs von Passanten auf eine verdächtige Person am Fahrradparkhaus aufmerksam gemacht.

Die Beamten stellten einen Mann fest, der an einem Fahrrad hantierte. Bei Erkennen der Streife entfernte sich der Mann; er wurde aufgefordert stehen zu bleiben. Nach Identitätsfeststellung, es handelte sich um einen 38-jährigen Armenier, wurde er auf den versuchten Fahrraddiebstahl angesprochen. Er gab an nur auf seine Freunde zu warten.

Die Bundespolizisten stellte jedoch fest, dass versucht wurde mittels eines Holzbalkens das Schloss des E-Bikes aufzuhebeln.

Desweitern kam bei der fahndungsmäßigen Überprüfung heraus, dass gegen den Mann ein erst zwei Tage alter U-Haftbefehl wegen Diebstahls vorlag.

Er wurde an eine Streife des Polizeireviers Elmshorn übergeben. Bei der Durchsuchung des Mannes wurde noch eine geringe Menge Rauschgift aufgefunden.
Nach richterlicher Vorführung beim Amtsgericht Elmshorn wurde der Armenier in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461 / 31 32 – 1010
Mobil: 0160/89 46 178
Fax: 030/2045612243
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: NMS - Mann fällt durch verbotenes Messer auf; Haftbefehl liegt vor

Neumünster (ots) – Eine Streife der Bundespolizei wurde im Bahnhof Neumünster auf einen Mann aufmerksam, der ein verbotenes Messer mit sich führte. Dies hatte für ihn weitreichende Folgen. Am Freitagabend fällt der Bundespolizei bei Bestreifung des Bahnsteigs 2 ein älterer Mann auf, der sichtbar an seiner Kleidung ein Einhandmesser trug.Bei […]