BPOL-FL: Bundespolizisten helfen verwirrter Frau

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Neumünster (ots) – Heute Morgen gegen 00.15 Uhr stellten Beamte der Bundespolizei im Bahnhof Neumünster eine ältere Frau fest, die offensichtlich mit dem Zug nach Kiel fahren wollte.

Da die Frau einen verwirrten Eindruck machte, sprachen die Beamten sie an. Es stellte sich heraus, dass die 63-Jährige kein Geld für ein Zugticket dabei hatte.

Damit sie sich nicht strafbar wegen “Schwarzfahren” machte, brachten die Bundespolizisten sie nach Hause.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Next Post

BPOL-FL: Zurückweisung an der Grenze: Sudanese mit Haftbefehl gesucht

Harrislee (ots) – Heute Morgen gegen 07.30,Uhr wurde ein Mann, der sich nicht ausreichend legitimieren konnte, durch die dänische Polizei zurückgewiesen und an die Bundespolizei übergeben. Bei der Durchsuchung fanden die Bundespolizisten eine Duldung und konnten ihn als einen 33-jährigen Sudanesen identifizieren. Bei der fahndungsmäßigen Abfrage kam jedoch noch mehr […]