BPOL-FL: Brokstedt – Autofahrerin überquert Bahnübergang trotz Rotlicht

Add to Flipboard Magazine.
Flensburg Szene
Brokstedt (ots) –

Gestern Nachmittag beobachtete eine Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei gegen 17.00 Uhr einen Ford Fiesta, der trotz Rotlicht noch den Bahnübergang in Brokstedt Nord überquerte.

Die Beamten stellten das Fahrzeug kurz hinter dem Übergang an einem Imbiss und machten die Fahrerin auf ihr Fehlverhalten aufmerksam. Die 55-Jährige gab zu, bei Gelb noch Gas gegeben zu haben und bei Rot dann rüber gefahren zu sein.
Sie war sich offenbar nicht im Klaren, in welche Lebensgefahr sie sich begeben hatte, denn das Schließen der Schranken stand unmittelbar bevor.

Sie muss nun mit einem Bußgeldverfahren rechnen (240,- Euro, 2 Punkte, 1 Monat Fahrverbot).

Die Bundespolizei warnt in diesem Zusammenhang: Überqueren sie einen Bahnübergang nur, wenn dieser frei befahrbar ist und kein Lichtzeichen leuchtet. Bereits das gelbe Blinklicht weist darauf hin, dass sich die Schranken in Kürze senken und eine Zugdurchfahrt unmittelbar bevorsteht. Sollten Sie noch schnell “rüberfahren” wollen, so spielen Sie mit Ihrem Leben. Die Züge fahren dort mit hoher Geschwindigkeit und haben einen sehr langen Bremsweg.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Jürgen Henningsen
Telefon: 0461 / 31 32 – 1011
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Next Post

BPOL-FL: Wrist - Alkoholisierter Mann überquert Gleise (FOTO)

Wrist (ots) – Freitagnacht gegen 23.45 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Bahnhof Wrist (Kreis Steinburg) gerufen. Ein offensichtlich alkoholisierter Mann hatte die Gleise unerlaubt überschritten; ein Reisender hatte den Mann vorsorglich bis zum Eintreffen der Bundespolizei festgehalten. Die eingesetzten Beamten befragten den Mann nach der Identitätsfeststellung zu […]